Donnerstag, 29. Dezember 2011


Die verborgenen Stunden der Sonne

...oder Gedanken an einem kalten Wintertag

Wer Lust zu lieben hat, steht von den Toten auf, denn nur wer liebt, ist lebendig.

Robert Walser

Vor vielen Jahrhunderten, Jahrtausenden, fragten sich die Menschen, was geschieht mit der Sonne, wenn sie untergeht. Die Menschen fragten sich, was kommt nach dem Tod. Auch heute noch stellen wir uns immer wieder diese Frage, was kommt nach unserem Tod. Heute wissen wir, dass die Sonne am anderen Morgen wieder aufgeht, die Sonne, die uns am Leben erhält. Alles Leben hat seinen Kreislauf, also, so fragen wir, warum soll es also nach unserem Ableben auf dieser Erde für uns nicht weiter gehen.

Alles hat seinen Kreislauf. Die Erde ist rund. Tag und Nacht sind eben so in einen Kreislauf gebunden wie Ebbe und Flut, wie die vier Jahreszeiten, die uns deutlich und klar vor Augen führen, wie im Frühling immer wieder neues aus altem entsteht, im Sommer sich alles üppig auslebt um sich dann im Herbst aufs Vergehen vorzubereiten, dass sich dann alles über den Winter in sich ruhend aufs Neue im Frühjahr vorbereiten kann.

Dieses System des immerwährenden Wiederkehrens ist leider immer mehr gefährdet. Seit es dem Menschen gelungen ist, sich in diesen Kreislauf, bewusst oder unbewusst, einzumischen, wird dieser Kreis immer mehr aufgebrochen und verwandelt sich unaufhörlich in eine unendliche Gerade des Vergehens. Unwiderruflich wird dadurch der Kreislauf durchbrochen und alles das zerstört, was diesen am Leben hält. All das wird letztendlich auch den Menschen selbst endgültig zum erlöschen bringt.

© Hans-Peter Zürcher

Kommentare:

Kerstin Lungmuss - Rizi - hat gesagt…

*Innehalten* und *Lesen*, so ging es mir bei deiner Geschichte/Erzählung. Sie regte mich zum Nachdenken an. Der Mensch, bewusst oder unbewusst, greift er in den Kreislauf des Wiederkehrenden ein.
Ich wünsche dir einen guten Rutsch in das Jahr 2012 und alles Gute fürs Neue.
Liebe Grüße Kerstin

dieter759 hat gesagt…

Hallo Peter,

unsere 19 jährige Tochter kommt schon einmal mit apokalyptischen Endzeit-Stimmungen an, wie etwa Klima-Katastrophe, Fukusihma, Euro-Krise und was weiß ich nicht alles. Ich versuche ihr zu erkären, dass jeder Mensch für sich seine Welt gestalten kann, dass er bei sich anfangen sollte und auch abzuwägen lernen sollte, was richtig und was falsch ist ....

Ein frohes neues Jahr 2012
Gruß Dieter

Cynthia Crow hat gesagt…

Leider denkt keiner mehr an morgen.
Schade...

Herzliche nachdenkliche Grüße
Cynthia